Neues am Weiher

Neues am Weiher DEZEMBER 2017

Liebe Gemeinde, liebe Schwestern und Brüder!

 

„Alle Jahre wieder…“ und jedes Jahr ist es dasselbe: Die Weihnachts-vorbereitungen beschäftigen uns schon im Advent und in den Geschäften werden schon im Oktober Weihnachtsartikel angeboten. Wenn wir uns aber nicht nervös machen lassen, werden wir feststellen, dass zu Weihnachten an der Krippe alles ganz anders ist.

In der Hl. Nacht wird Maria bei Jesus knien, der ihr vom Engel verkündet worden ist. Um dieses arme, hilflose neugeborene Kind, wird sich alles versammeln dürfen.

Das Kind in der Krippe bringt den Frieden Gottes. Jesus bringt diesen Frieden nicht nur für die Menschen, sondern für die ganze Schöpfung.

Seitdem der Hl. Franz von Assisi die erste Darstellung der Geburt Christi in seiner Kirche aufgebaut hat, gehört der Esel ganz selbstverständlich dicht an die Krippe.

Wir kennen den Esel als Sinnbild einer minderen Bildung. Der arme Esel ist immer so dumm, alle Lasten zu tragen, die ihm jeder auf den Rücken lädt. Gerade darum hat der Esel an der Krippe eine Aufgabe übernommen, die ihm keiner zutrauen würde.

Der Esel wird zum Verkünder der Barmherzigkeit Gottes. Es ist, als würden sich in seiner Gestalt alle Armseligen, alle Lastenträger, alle Ausgegrenzten, alle, die nichts gelten, an der Krippe versammelt haben.

Das Kind in der Krippe schaut diesen Esel an. Es schaut damit alle an, die in den Augen der klugen Welt die dummen Esel sind. Der Gottessohn spricht aus der Armseligkeit seiner Krippe zu den Armseligen dieser Welt.

Dem Hl. Franz von Assisi wird ein Gebet zugeschrieben, das er neben dem Esel an der Krippe gesprochen haben könnte.

„Herr, mache mich zum Werkzeug deines Friedens, dass ich liebe, wo man hasst, dass ich verzeihe, wo man beleidigt, dass ich verbinde, wo Streit ist, dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist, dass ich Glauben bringe, wo Zweifel droht, dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält, dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert,    dass ich Freude bringe, wo Kummer wohnt. Herr, lass mich trachten, nicht dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste. Nicht dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe. Nicht dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe. Denn wer sich hingibt, empfängt. Wer sich selbst vergisst, der findet. Wer verzeiht, dem wird verziehen. Und wer stirbt, der erwacht zum ewigen Leben.“

Liebe Schwestern, liebe Brüder, ein Gebet, das heute in unserer zerrissenen Welt, die aus den Fugen zu geraten scheint, öfter gebetet werden sollte.

 

Ihr Diakon Roland Rybak

16. Dez

Beichtgelegenheit / Anbetung 17.00 - 17.45

{...}

16. Dez

Vorabendmesse 18:00 - 19:00

{...}

17. Dez

Hochamt 10:30 - 11:30

3.  ADVENT Hochamt mit Tauffeier anschließend Gemeindekaffee {...}

18. Dez

ROSENKRANZ 18:00 - 18:30

Einladung zum Rosenkranzgebet {...}

19. Dez

Hl. Messe 09:00 - 10:00

{...}

19. Dez

Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach (I-III+V) 19:30 - 21:30

Der Albert-Schweitzer-Kammerchor singt das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach (I-III+V) Der Eintritt kostet an {...}

20. Dez

Mitte der Woche 11:00 - 11:30

Gedanken und Gebete zu Wochenmitte {...}

21. Dez

Hl. Messe 09:00 - 10:00

{...}

22. Dez

VESPER 18.00 - 18.30

{...}

23. Dez

Beichtgelegenheit / Anbetung 17.00 - 17.45

{...}

23. Dez

Vorabendmesse 18:00 - 19:00

{...}

24. Dez

Christmette 22:00 - 23:30

WEIHNACHTEN     {...}

24. Dez

KRIPPENFEIER zu Weihnachten 15:30 - 17:00

WEIHNACHTEN – Krippenfeier     {...}

25. Dez

Hochamt 10:30 - 11:30

Festhochamt – 1. WEIHNACHTSTAG   {...}

26. Dez

Hochamt 10:30 - 11:30

Festhochamt – 2. WEIHNACHTSTAG Hl. Stephanus   {...}

28. Dez

Hl. Messe 09:00 - 10:00

{...}

30. Dez

Beichtgelegenheit / Anbetung 17.00 - 17.45

{...}

30. Dez

Vorabendmesse 18:00 - 19:00

{...}

31. Dez

Hochamt 10:30 - 11:30

Hochamt – Silvester anschließend Gemeindekaffee {...}

01. Jan

Hochamt 18:00 - 19:00

Hochamt  – NEUJAHR Hochfest der Gottesmutter Maria {...}

02. Jan

Hl. Messe 09:00 - 10:00

{...}

03. Jan

Mitte der Woche 11:00 - 11:30

Gedanken und Gebete zu Wochenmitte {...}

04. Jan

Hl. Messe 09:00 - 10:00

{...}

05. Jan

VESPER 18.00 - 18.30

{...}

06. Jan

Beichtgelegenheit / Anbetung 17.00 - 17.45

{...}

06. Jan

Vorabendmesse 18:00 - 19:00

{...}

07. Jan

Hochamt 10:30 - 11:30

Hochamt – Fest der Taufe des Herrn anschließend Gemeindekaffee {...}